Auch in der qualitativen Marktforschung eröffnet die Nutzung des Internets beispielsweise für digitale Fokusgruppen oder Online-Interviews der Forschung völlig neue Möglichkeiten. In Zeiten des Behavioral Economics wird es immer wichtiger, Kunden in Echtzeitsituationen zu befragen. Durch den Einsatz moderner Technologie und passender Softwareunterstützung können bei Projekten Kunden in ihrer Lebensrealität abgeholt werden und Laborsituationen vermieden werden.

FH-Prof. Dr. Astrid Oberzaucher leitet seit einigen Jahren zahlreiche Forschungsprojekte zu diesem Thema an der FH CAMPUS 02, Fachhochschule der Wirtschaft. Im Rahmen des Workshops wird sie den Teilnehmern anhand von praktischen Forschungsprojekten die Möglichkeiten näherbringen, auch online qualitativ wertvolle Insights zu generieren.

Der Workshop richtet sich an Betriebs- und Institutsmarktforscher, für die qualitative Markt- und Meinungsforschung nicht nur aus klassischen Face to Face Fokusgruppen und Interview besteht und sich für die Anwendung moderner Technologien in diesem traditionellen Forschungsfeld interessieren.

Programmpunkte:

  1. Einführung
  2. Unterschiede offline / online (Moderation, Fragetechnik etc.)
  3. Unterstützende Software
  4. Praxisbeispiele

Datum: Freitag, 15. Oktober 2021 | 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Format: Online Meeting über die Plattform Zoom
Anmeldung erforderlich: akademie@vmoe.at

About the author