Die VMÖ Akademie hat sich zur Aufgabe gemacht, die Lücke zwischen Theorie und Praxis der Markt- und Meinungsforschung zu schließen und die aktuellen Anforderungen der Branche interessierten Fachpersonen zu vermitteln. Angesprochen sind bereits in der Branche tätige Personen, die neues Wissen erschließen oder ihr Wissen vertiefen oder erweitern möchten, sowie angehende Markt- und Meinungsforscher/innen.

Im Rahmen der VMÖ Akademie bieten wir Halbtagesworkshops an:

Workshops der VMÖ Akademie 2023

  1. Einheit: Projektmanagement – Ablauf- & Qualitätssicherung in der Marktforschung
  2. Einheit: Fragenbogengestaltung
  3. Einheit: Workshop: CATI in der Praxis anhand von Fallbeispielen
  4. Einheit: Workshop: CAWI in der Praxis anhand von Fallbeispielen
  5. Einheit: Datenanalyse mit SPSS # 1
  6. Einheit: Fortgeschrittene Datenanalyse mit SPSS # 2
  7. Einheit: Ergebnispräsentation in der Marktforschung
  8. Einheit: Datenanalyse mit „R“
  9. Einheit: Qualitative Marktforschung in der Praxis
  10. Einheit: Qualitative Online Marktforschung in der Praxis
  11. Einheit: Reportgestaltung
  12. Einheit: Dashboards mit Tableau
  13. Einheit: Englisch für Marktforscher
  14. Einheit: Einführung in Datamining #1
  15. Einheit: Einführung in Datamining #2

 

Die Einheiten finden jeweils Freitag halbtags statt.

Die Teilnahme an der VMÖ Akademie (15 Einheiten) kostet € 800,- pro Teilnehmer.

Studenten können über ein Förderprogramm von Sponsoren kostenlos teilnehmen.

Bewerbung mit CV und Motivationsschreiben an:

Frau Mag. Sabine Gwiss per Tel. +43-699-10 23 07 64 oder per E-Mail: akademie@vmoe.at

Eine Einzelbuchung der Workshops ist möglich und kostet:

  • € 80,- pro Teilnehmer (VMÖ Mitglieder und Studenten)
  • € 120,- pro Teilnehmer (alle anderen Teilnehmer)

Hier finden Sie den Folder der VMÖ Akademie als Download:

VMÖ Akademiefolder 2022 inkl Lehrplan

 

Die Vortragenden

Als Vortragende sind namhafte ExpertInnen der österreichischen Marktforschungsbranche mit dabei. Diese werden zu ihrem jeweiligen Fachschwerpunkt Theorie- und Praxisbezug vortragen und persönlich in die Branche einführen

 

Die Zielgruppe

  • Marktforschungsverantwortliche in Unternehmen
  • Mitarbeiter/innen in Marketingabteilungen
  • Personen in Marktforschungsinstituten, die ein breiteres Spektrum der Marktforschung kennen möchten
  • Absolvent/innen von Universitäten und Fachhochschulen, die das Berufsziel Markt- und Meinungsforscher/in verfolgen möchten.

Die Zugangsvoraussetzungen

Die Teilnehmer/innen der VMÖ Akademie verfügen entweder über einen Studienabschluss oder zumindest über eine mehrjährige Berufserfahrung im Marketing. Die Grundbegriffe der Marktforschung werden vorausgesetzt. Diese Kenntnisse sind entweder über den Besuch einschlägiger Lehrveranstaltungen im Rahmen des Studiums zu erwerben oder können durch die Lektüre der empfohlenen Literatur vor Beginn der Akademie nachgeholt werden.

Die Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung findet im Rahmen einer kommissionellen Prüfung statt. Die Prüfungskandidaten haben für ihre Präsentationen 25 Minuten Zeit und stellen sich danach den Fragen der Kommission (z.B. Repräsentativität, Stichprobengröße, Methodenwahl etc.).

Die Beurteilungskriterien für die Präsentation sind vor allem das Auftreten, das Fachwissen sowie die Motivation des Teilnehmers für Marktforschung.

 

Beschreibungen der Einheiten im Detail:

 

Projektmanagement  – Ablauf und Qualitätssicherung in der Markt- und Meinungsforschung

Wie läuft ein Marktforschungsprojekt ordnungsgemäß ab? Die ISO Norm 20252 definiert dafür Prozesse und Abläufe im Rahmen des Qualitätsmanagements. Anhand eines realen Beispielprojekts wird ein Projektablauf Schritt für Schritt erklärt. Das beginnt bei der Erstellung von Angeboten, geht über die Richtlinien der Feldarbeit und endet bei der Qualitätskontrolle des Projektes

 

Fragebogengestaltung in der Praxis

Die Gestaltung von Fragebögen ist eine der Kernkompetenzen in der Marktforschung. Grammatik und Rechtschreibung sind aber nur die Basis. Methodengerechtes Wording, passende Skalierung und effektneutrale Dramaturgie sind die wesentlichen Elemente eines Fragebogens, der auch das misst, was der Forscher messen möchten. Gute Literatur dazu ist schwer zu finden. Wissen basiert zumeist auf praktischer Erfahrung. Neben allgemeinen Regeln und Tipps zur Gestaltung von Fragebögen wird in diesem Seminar ein Schwerpunkt auf die Besonderheiten der Online Marktforschung gesetzt.

 

Methoden-Workshops CATI und CAWI

Das Lernziel dieser Methoden-Workshops ist es, Verständnis für die Umsetzbarkeit der jeweiligen Methode zu schaffen. Dafür wurden als Vortragende Spezialisten für die jeweilige Methode engagiert, die nicht nur anhand der Theorie die Vor- und Nachteile der Methoden oberflächlich erklären. Anhand von realen Projektbeispielen wird der Ablauf von Projekten Schritt für Schritt durchgegangen. Methodenspezifische Fragebogengestaltung und der Stichprobenziehung werden dabei ebenso thematisiert wie auch die Besonderheiten des Mediums im Rahmen der Qualitätskontrolle. Die Teilnehmer sollen Einblick in die Kostenstruktur und die Preiskalkulation der Projekte bekommen. Die zukünftige Entwicklung der Methoden wird in jedem Workshop abschließend diskutiert.

 

Datenanalyse mittels SPSS

SPSS ist nach wie vor die Standardsoftware zur Datenanalyse in der Marktforschung. Auch wenn keine umfassenden Analysen gemacht werden, so ist der Umgang mit SPSS alleine schon beim Dataclearing für jeden Marktforscher notwendig. Ein routinierter Umgang mit der Software vermeidet Fehler und spart Zeit.  Lernziel dieses Modul ist es, durch Tipps und Tricks den Anwendern Effizienz im Umgang mit der Software zu lehren. Zusätzlich werden fortgeschrittene Funktionalitäten (Tables, Multiple Response, Regression) anhand von Beispielen demonstriert.

 

Datenanalyse mit R

Die Software R hat sich in den letzten Jahren nicht nur als Alternative zu SPSS entwickelt, R dient auch als Basis für Datamining und Anwendung von AI -Projekten. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten dieses Analysetools kennen. Anhand einer Testversion werden die Grundkenntnisse des Programmes vermittelt.

 

Ergebnispräsentationen in der Marktforschung

Nach wie vor erfolgt die Kommunikation der Ergebnisse von Projekten zumeist in Form von Präsentationen vor einem Auditorium des Auftraggebers oder als interne Präsentationen mit Vertretern anderer Abteilungen. Gelungenes Präsentieren ist jedoch mehr als ein einfaches Kommentieren einer Abfolge von Powerpoint Folien. Im Rahmen dieses Seminars werden unter anderem neue Erkenntnisse der Hirnforschung verwendet, um bei den Zuhörern vermehrte Aufmerksamkeit und nachhaltiges Merken der Ergebnisse zu bewirken.

 

Methoden-Workshops Qualitative Marktforschung klassisch und online

Das Lernziel dieser Methoden-Workshops ist es, die Methoden der Qualitativen Marktforschung umfassend kennenzulernen. Ein erfahrener Moderator gibt Einblick, wie man Fokusgruppen erfolgreich leitet und worauf man bei der Organisation zu achten hat. Auch in der qualitativen Marktforschung eröffnet die Nutzung des Internets beispielsweise für digitale Fokusgruppen oder Online-Interviews der Forschung völlig neue Möglichkeiten. Durch den Einsatz moderner Technologie und passender Softwareunterstützung können bei Projekten Kunden in ihrer Lebensrealität abgeholt werden und Laborsituationen vermieden werden. Praktische Anwendung geeigneter Software steht dabei im Vordergrund.

Reportgestaltung & Dashboards

Die Darstellung der Ergebnisse ist für die interne Kommunikation der Auftraggeber von besonderer Bedeutung. Die besten Analysen verlieren an Aussagekraft, wenn diese nicht übersichtlich und prägnant dargestellt werden. Tabellenbände und Charts sind dabei oft nur bedingt hilfreich. Die Gestaltung von Reports hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Infografiken fassen die Ergebnisse auf wenigen Seiten übersichtlich und prägnant zusammen. Mit Dashboards gelingt es dynamische Entwicklungen zu zeigen und Ergebnisse in Real-time darzustellen.

 

Englisch für Marktforscher

Die Branche der Marktforschung wird zunehmend international. Länderübergreifende Projekte haben einen immer größeren Anteil am Geschäftsvolumen der Institute. Anfragen von Instituten und potenziellen Auftraggebern nehmen zu und müssen professionell beantwortet werden. Im Falle von Aufträgen sollten Präsentationen in englischer Sprache durchgeführt werden. Das Schulenglisch ist zumeist zu wenig, um als Marktforscher fachgerecht zu agieren. Das Ziel des Seminars ist es, das englische Fachvokabular für Marktforscher kennen und anwenden zu lernen.

 

Einführung in Datamining

Ein Teil des zukünftigen Berufsbildes der Marktforschung ist der Data-Analyst. Zahlreiche Unternehmen stellen Marktforscher ein, die auch Bestandsdaten analysieren können und daraus strategische und operative Erkenntnisse für das Unternehmen gewinnen. DATAMINING, BIG DATA, SMART DATA und ähnliche Begriffe haben in den letzten Jahren das Vokabular in unserer Branche geprägt. Eine Ausbildung zum Datenanalysten kann zwar im Rahmen der VMÖ Akademie nicht erfolgen, es soll aber eine Einführung über die Möglichkeiten und Perspektiven im Rahmen dieses Seminars erfolgen.