Ende Oktober war der VMÖ gemeinsam mit österreichischen Mitausstellern bei der Marktforschungsmesse Succeet21 in München vertreten. Der Neustart der ehemaligen Research & Results wurde mit Spannung erwartet. Wir haben die Zeit bestens genutzt, um bekannte Kollegen wiederzusehen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Aussteller und Teilnehmer konnten sich beim traditionellen Jahrestreffen über Trends, Innovationen und die Zukunft der Branche austauschen. Denn persönliche Begegnungen können durch Online-Meetings nicht ersetzt werden.

„Insgesamt war es eine wirklich gelungene Veranstaltung und ich hatte eine große Freude mit so vielen Menschen endlich wieder face2face zu plaudern. Wie jedes Jahr kehre ich mit einigen Ideen und neuen Kontakten nach Wien zurück. Schön wäre es, nächstes Jahr wieder mehr bekannte Gesichter auch aus Österreich, auf der Succeet22 zu sehen!“ sagt Christina Matzka (Triple M) rückblickend.

Robert Sobotka (Telemark Marketing) zieht nach der Succeet21 eine erfreuliche Bilanz und meint: „Nach den Lockdowns war es an der Zeit, Kunden und Geschäftspartner wieder einmal persönlich im Rahmen einer Messe treffen zu können. Den Umständen entsprechend war die Succeet heuer kleiner und übersichtlicher als die frühere R&R. Ich würde allen Marktforschungsinteressierten einen Besuch im nächsten Jahr auf jeden Fall empfehlen.“

Florian Kögl (Redem) fasst seine Eindrücke wie folgt zusammen: „Für mich war die Succeet sehr erfolgreich. Vor allem als Dienstleister für die Marktforschung ist ein Event wie dieses sehr wertvoll. Es haben sich viele gute Gespräche mit bestehenden, aber auch neuen potentiellen Kunden und Partnern ergeben. Ich werde nächstes Jahr sicher wieder vor Ort sein.“

 

Weitere Informationen zur Messe unter: www.succeet.de

About the author