Am 11. und 12. Juni fand in Hamburg der 53. Kongress des Berufsverbandes Deutscher Marktforscher (BVM) statt. Der Kongress stand unter dem Motto „Vom Influencer bis zum PoS: Was funktioniert wie in der Werbewirkungsforschung?“. In zahlreichen Vorträgen wurde dieses Thema von verschiedenen (auch branchenfremden) Seiten beleuchtet. So erläuterte die in Deutschland bekannte Bloggerin Vreni Frost die Erfolgsfaktoren im Influencer Marketing aus ihrer Praxis.
Zusätzlich wurden zahlreiche Preise und Auszeichnungen wie der deutsche Nachwuchsforscherpreis, der Innovationspreis und der Data Science Cup vergeben. Als „Persönlichkeit des Jahres“ wurde 2018 überraschenderweise keine Person, sondern die Softwareplattform „R“ prämiert.
Den Abschluss der Konferenz bildete eine prominent besetzte Diskussion zum Thema „Qualität in der Marktforschung“. Wie zu erwarten war, brachte diese Diskussion zwar wenig neue Erkenntnisse, zeigt aber wieder auf, wie wichtig dieses Thema derzeit in Deutschland genommen wird.
About the author