21.06.2017 – Schöner Erfolg für die heimische Universitätsforschung: Bereits zum zweiten Mal in Serie wurde eine österreichische Arbeit von den drei Marktforschungsverbänden BVM, VMÖ & VSMS als beste Masterarbeit im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.
Die von Prof. Bernadette Kamleitner (Wirtschaftsuniversität Wien) betreute Masterarbeit mit dem Titel „Do NFC based payment means influence our spending behaviour?“ überzeugte die sechsköpfige internationale Jury nicht nur durch die wissenschaftliche Methodik, sondern vor allem auch durch die praktische Umsetzungsmöglichkeit. Frau Melcher untersuchte die Auswirkungen der Anwendung des kontaktlosen Bezahlens mit Kreditkarte auf das Konsumentenverhalten. „Die Entscheidung der Jury fiel dieses Mal eindeutig zu Gunsten der Arbeit von Frau Melcher aus.“, so Prof. Lehner (Vorsitzender der Jury, Universität Dresden) in seiner Rede im Rahmen der Preisverleihung anlässlich des 52. BVM Kongress in Berlin. Die Preise für die besten Dissertationen gingen an die Universitäten Leipzig und Frankfurt.
Wir gratulieren Frau Melcher und der Wirtschaftsuniversität Wien herzlich zu diesem großen Erfolg!
Über den Autor
Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden