Am 12. und 13. Oktober fand eine umfassende Veranstaltung der WKO Fachgruppe UBIT zur neuen europaweiten Datenschutzgrundverordnung statt, die ab Mai 2018 als Bundesgesetz in Kraft treten wird. Die VMÖ Mitglieder waren zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen, um sich über dieses derzeit vieldiskutierte Thema zu informieren. Mit acht Vorträgen unterschiedlicher Fachreferenten wurde das Thema umfassend analysiert. Für Marktforscher  besonders interessant war der Vortrag von RA Dr. Lukas Feiler „Datenschutz und Werbung“, der in seinen Ausführungen auch auf die Auswirkungen für unsere Branche gesondert einging und diese Auswirkungen aus seiner Sicht relativierte.

 

Patentrezepte, Handlungsempfehlungen oder Leitfäden, die zu einer hundertprozentigen Rechtssicherheit führen, konnten aus den Vorträgen erwartungsgemäß nicht abgeleitet werden. Es  ist aber mit Sicherheit zu rechnen, dass die Anfragen und Beschwerden von Respondenten sowie eventuell auch die Anzeigen bei der Datenschutzbehörde ab Mai 2018 zunehmen werden. Dafür ist es ratsam, Abläufe und Prozesse in den Instituten bzw.  Unternehmen zu definieren, wie mit Anfragen, Beschwerden bzw. Anzeigen der neuen Rechtslage konform umzugehen ist.

 

Die Folien zu den 3 wichtigsten Vorträgen finden Sie hier zum Download:

Datenschutzanpassungsgesetz_2018
Aufgaben_und_Befugnisse_der_Behörde
Datenschutz_und_Werbung

Über den Autor