Die GOR General Online-Research Konferenz ist eine internationale Konferenz im Bereich der Online-Forschung. In diesem Jahr findet sie vom 08. bis 10. September statt und wie im letzten Jahr wieder gänzlich virtuell.

Das Programm umfasst rund 100 Vorträge und Workshops. Schwerpunkte bilden die Themen Online- und mobile Umfrageforschung (Track A), Data Science: Von Big Data zu Smart Data (Track B) sowie Politik, öffentliche Meinung & Kommunikation (Track C).

Die DGOF erwartet für die Online-Ausgabe der GOR ein internationales Publikum von mehr als 250 Teilnehmer*innen.

Obwohl die GOR 21 wieder als rein virtuelle Konferenz abgehalten wird, ist das Interesse an der Veranstaltung ungebrochen. Auch dieses Jahr gibt es viele qualitativ hochwertige Einreichungen für die drei begutachteten Tracks erhalten“, so Prof. Dr. Florian Keusch (Universität Mannheim), Vorsitzender des GOR21Programmkomitees und DGOFVorstandsmitglied. „Ganz besonders freut es uns, dass wir den Trend der letzten
Jahre fortsetzen konnten und dieses Mal einen Rekord an internationalen Einreichungen erhalten haben. Das zeigt auch, wie sehr sich die GOR in den letzten Jahren als eine der wichtigsten Konferenzen auf dem Gebiet der OnlineForschung etabliert hat.

Zu den Highlights der Veranstaltung gehören die zwei Keynotes: Am Donnerstag spricht Mirta Galesic, Professorin am Santa Fe Institute, zum Thema „Election Polling is Not Dead: Forecasts Can Be Improved Using WisdomofCrowds Questions“. Am Freitag referiert Christina Elmer, Stellvertretende Entwicklungschefin, Der Spiegel, über „Analytics at its Limit: How the Pandemic Challenges Data Journalism, Forces New
Formats and Reveals Blind Spots“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gor.de

About the author