Der VMÖ schreibt erstmals einen Award für Innovation in der österreichischen Markt- und Meinungsforschung aus.

Für diese Auszeichnung qualifizieren sich Projekte, Innovationen und Technologien, die eine Weiterentwicklung in der Branche darstellen. Bislang sind folgende Projekte nominiert:

  • Florian Kögl (Redem-Qualitätskontrolle von Umfrageteilnehmern): Redem ist eine Software für die professionelle Marktforschung, die es ermöglicht, die Antwortqualität von Umfrageteilnehmern zu messen und richtig zu gewichten. So können oberflächliche, uninformative und unehrliche Antworten in Umfragen identifiziert werden und die Befragten nach der Qualität ihrer Antworten gewichtet werden.
  • Mathias Jesussek (Datatab): Datatab ist eine Web-App für statistische Datenanalyse. Das statistische Analyse-Tool ist einfach zu bedienen und eine einfache Alternative zu Statistikprogrammen wie SPSS und SAS. Mit Datatab können Daten direkt online und auf unkompliziertem Wege statistisch ausgewertet werden. Zusätzlich zu den Auswertungen werden die Ergebnisse auch grafisch dargestellt.
  • Guntram Rainer (Be Sharp Kommunikation & Marketing): Be Sharp ist ein innovatiover Hersteller von Technologien zur Automation von Sprachsteuerung. Mit vacapo® survey gehören umständliche und unstrukturierte Datensammlungen zu automatisierten Telefonumfragen und Kundenzufriedenheitsanalysen der Vergangenheit an. Die Analysedaten werden kumuliert, strukturiert und jederzeit abrufbar.
  • Robert Kofler (Marksim Services GmbH): Mit dem StatShop startet Marksim eine DIY-SaaS-Plattform die Marktforscherinnen dabei hilft, mit neuen Conjoint-Analysekonzepten eine Menge Zeit zu sparen. Mühsames und zeitaufwendiges Auswerten von Fragebögen gehört ab nun der Vergangenheit an. Automatische Marktsegmentierung findet Kundengruppen mit ähnlichen Interessen, Marktsimulation liefert einen raschen Proof of Concept. Market Mapping zeigt echte Insights (u.a. die Position der wichtigsten Player am Markt) während clevere Algorithmen im Hintergrund berechnen WER nun wirklich Konkurrent ist.

Einsendeschluss: 30. November 2020

Weiterführende Informationen dazu erhalten Sie unter sekretariat@vmoe.at

About the author