Kluge Lösungen für den wirtschaftlichen Erfolg: Neue, agile und integrierte Ansätze

Kluge Lösungen stehen im Fokus des BVM-Kongresses am 20. und 21. Mai 2019 in Hamburg. Rund 300 Fach- und Führungskräfte aus der Marktforschung werden sich damit beschäftigen, wie die Branche ein erfolgreiches Geschäftsmodell der Zukunft mitgestalten kann.

Einen Beitrag aus Österreich liefert Charlotte Hager, die unter dem Titel „Gegenwart denken, Zukunft modellieren“ am zweiten Kongresstag referieren wird.

Der Teilnahmebeitrag am zweitägigen Kongress ist für VMÖ Mitglieder auf Euro 1.090,- (statt 1.300,-) rabattiert.

Auf dem Kongress werden anwendbare Innovationen präsentiert, die helfen, den Menschen zu verstehen und mit ihm zusammen neue Produkte zu entwickeln. Es werden Beispiele für intelligente Methodenkombinationen zur Erforschung und Prognostizierung der Zukunft gezeigt. Und es wird um künstliche Intelligenz gehen und den Marktforscher von morgen: Ist er Konsumentenversteher, Datenexperte oder Berater? Denn eins ist klar: Digitale Transformation erfordert, tradierte Denkmuster aufzugeben, den Wandel in Unternehmen hineinzutragen und in der Ausbildung des Nachwuchses neue Schwerpunkte zu setzen.

In den Themenschwerpunkten „Agil, co-creative und mit dem Menschen im Mittelpunkt“, „Versteht die künstliche Intelligenz den Menschen?“ und „Szenario Zukunft“ zeigen Branchenexperten anhand von Case Studies auf, welche visionären Ansätze uns in eine erfolgreiche Zukunft führen. Im Rahmen des Themenblocks „Gedankenspiele für unsere Zukunft“ werden Einreichungen zum Thema „Ideen für die Marktforschung“ vorgestellt, die auch in einer Postersession präsentiert werden. Dabei wird das Publikum interaktiv eingebunden und zur Diskussion eingeladen.

Darüber hinaus werden zwei renommierte Keynote-Sprecher zu Wort kommen, die ihre persönlichen Perspektiven erörtern und zum Nachdenken anregen:

Prof. Ulrich Weinberg, Leiter der School of Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, wird darlegen, dass es bei der digitalen Transformation insbesondere um einen fundamentalen Kulturwandel geht, weg vom IQ-Modus hin zum WeQ-Modus mit Fokus auf Zusammenarbeit und Konnektivität.

 

Prof. Dr. Gunter Dueck, bis zu seinem Unruhestand Chief Technology Officer der IBM Deutschland und IBM Distinguished Engineer, seit 2011 freischaffender Schriftsteller, Business-Angel und Speaker, wird über KI als Dompteur des Menschen referieren und darüber, wie diese auf die zahlreichen Programmierungsversuche reagieren.

Weitere Programmpunkte sind die Verleihung des Preises der Deutschen Marktforschung – Nachwuchsforscher 2019 – BVM/VMÖ/vsms und Innovationspreis 2019 –, der Data Science Cup, viel Gelegenheit zu Austausch und Networking sowie eine Abendveranstaltung im besonderen Ambiente des Museumschiffs Rickmer Rickmers, dem schwimmenden Wahrzeichen Hamburgs. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit, wenn es darum geht, was unsere Branche für die Zukunft leisten kann.

Das detaillierte Programm und mehr Informationen zum Kongress finden Sie auf der BVM-Website.

About the author